Lesen lernen mit der Appolino-AppLaptops, Smartphones oder Tablets sind schlecht für Kinder? Weit gefehlt! Die appolino App beweist das Gegenteil! Mit dieser App lernen Kinder im Alter von fünf bis zehn Jahren Lesen, Schreiben und Rechnen. Die Herausgeber leiten hiermit eine neue Art des Lernens ein, die großen Lernspaß mit optimalem Lernerfolg verbindet. Die pfiffige App passt sich dem Lernniveau der Kinder an, indem sie sich dem individuellen Tempo entsprechend Stufe um Stufe erhöhen lässt. Und das alles ohne lästiges Bücherschleppen, denn mit nur einem Griff ist appolino auf dem Tablet oder Smartphone einsatzbereit.

Auf innovative Weise Wissen greifbar machen

Besonders bei Kindern im Vorschulalter und in den ersten Schuljahren hat das handelnde und entdeckende Lernen eine große Bedeutung, denn je aktiver die Kinder werden können, desto nachhaltiger ist meist der Lernerfolg. Die von Natur aus gegebene kindliche Spiel- und Entdeckungsfreude unterstützt diesen Prozess. Durch die intuitive Bedienung wird das selbstständige Lernen zusätzlich gefördert und steigert die Motivation, wodurch die Lerninhalte nicht nur kurzfristige Erfolge liefern, sondern auch nachhaltig greifen.

Die appolino Apps sind in zwei Ausführungen erhältlich: Einer Einzelbenutzerversion und einer Mehrbenutzerversion. Die beiden Versionen unterscheiden sich nicht inhaltlich, sondern lediglich durch die Anzahl der Benutzer, welche ihre Lernstände verwalten können.

Dem Lernmedium mit der Appolino-App gerecht werden

Um dem Lernmedium gerecht zu werden, achtet appolino auf folgende Kriterien:

  1. Reduktion: Um unnötige Ablenkungen zu vermeiden, liegt der inhaltliche und gestalte- rische Fokus auf dem Wesentlichen.
  2. Animation: Bei der Gestaltung der Lernumgebung haben die Herausgeber besonde- ren Wert auf eine klar strukturierte und ansprechende Gestaltung gelegt.
  3. Integration: Die App eignet sich nicht nur für das Lernen Zuhause, sondern lässt sich ideal mit aktuellen Schulinhalten kombinieren.

Bis jetzt sind die Apps „Lesen“, „Schreiben“, „Zahl & Menge“, „Plus & Minus“, „Mal & Geteilt“ sowie der „Rechenkasten“ erhältlich. Jede dieser Apps beinhaltet je neun Module mit jeweils sechs ansteigenden Schwierigkeitsgraden. Dabei passt sich der Schwierigkeitsgrad der Aufgabenstellungen automatisch dem Lern- und Wissensstand der Kinder an.

Themen aus dem Leben der Kinder

Wichtig war den Herausgebern, dass die Themenbereiche alle aus der Erfahrungs- und Lebenswelt der Kinder stammen. So finden sich die Aufgaben in für die Mädchen und Jungen bekannten Situationen aus dem Zoo, dem Park, dem Wald oder dem Bauernhof wieder. Während einer Schulreise, auf dem Pausenpatz oder auf einer Baustelle erleben die Kinder abenteuerliche Rittergeschichten und entlarven z.B. einen Golddieb im Museum.

Dabei haben die Herausgeber die Erzählungen auf liebevolle Art und Weise farbenfroh und altersgerecht illustriert – ohne vom Wesentlichen abzulenken! Besonders in den mathematischen Apps von appolino hilft den Kindern die bildliche Darstellung sowie die Möglichkeit, Klötze, Stäbe, Paletten, Würfel selbst herum schieben und zählen zu können. Dies ist vor allem für diejenigen hilfreich, die beim Vorstellen des Zahlenbegriffs noch Unterstützung brauchen. Der „Rechenkasten“ hat noch eine besondere Funktion. Hiermit erhalten die Kinder ein selbst anzupassendes Werkzeug, mit dem sie Plus-/Minus- und Mal-/Geteilt-Aufgaben ihren individuellen Vorkenntnissen entsprechend anpassen können. Dafür stehen bekannte Rechenmodelle aus dem Unterricht zur Auswahl. Der Rechenkasten fördert damit die wichtige Fähigkeit, geeignete Lösungswege und vorteilhafte Arbeitsschritte in Eigeninitiative zu finden.

Eine neue Art des Lernens erleben

Die appolino-Apps haben eine Möglichkeit geschaffen, die vielfältigen und interaktiven Chancen, die Tablets bieten, auszuschöpfen. Die Praxis zeigt, dass Kinder ganz intuitiv die virtuellen Knöpfe drücken und mit Wischbewegungen im Buch blättern. Bieten Sie auch Ihrem Kind die Möglichkeit, diese neue Art des Lernens erleben zu können.


Appolino-App von der acapela group Die acapela group entwickelt Sprachlösungen, die inhalte in über 30 Sprachen lebendig werden lassen. Mehr als 100 synthetische, aber dennoch natürlich klingende Stimmen überführen Texte in ein angenehmes Klangerlebnis – inklusive Übermittlung von Bedeutung und Absicht. Das Repertoire der acapela group umfasst auch Stimmen von Prominenten, Stimmen mit Akzent oder Dialekt; Stim- men, die singen oder erzählen; Stimmen, die verschiedene Stimmungen annehmen können sowie Stimmen für alle Altersgruppen und Sprachen.


Detlev Artelt

Detlev Artelt

Detlev Artelt - CEO, Senior-Consultant, Blogger und Unified Communications & Collaborations Experte. Als Kommunikationsarchitekt und Technologie-Berater seit über 25 Jahren für einen besseren Kundenservice aktiv.

Weitere Beiträge - Website - Twitter - Facebook - LinkedIn - Google Plus

Seite 1 von 11

Schreibe einen Kommentar

X